SPIE SAG Gruppe
Sprache
Energie kennt
keine Grenzen.
Mit SPIE SAG.  

Ihr Partner für
die energietechnische Infrastruktur.  

Sonderbuch erhält intelligentes Verteilnetz – iNES übernimmt Netzsteuerung

20.07.2015

Aktives Niederspannungsnetz mit iNES
Aktives Niederspannungsnetz mit iNES

Im Beisein des baden-württembergischen Umweltministers, Franz Untersteller, wurde am 20.7.2015 in Sonderbuch das erste intelligente Verteilnetz in Deutschland in Betrieb genommen. Über 80 Interessierte aus Politik, Industrie, Forschung, der Energiewirtschaft, aber auch der Bürgerschaft waren der Einladung der Netze BW gefolgt. Für den Technischen Geschäftsführer Martin Konermann als Gastgeber kommt das Interesse am ‚NETZlabor‘ in dem zur Gemeinde Zwiefalten gehörenden Dorf „nicht von ungefähr“. Die einmalig hohe Dichte an Fotovoltaikanlagen sorge für „extreme und für die Energiewende beispielhafte Herausforderungen“ an das Verteilnetz. „Seit 2011 forschen wir an innovativen Lösungen dafür und haben mit der Installation des Systems zur ‚intelligenten Netzsteuerung‘, iNES einen Riesenschritt getan.“

Sven Behrend, CTO/COO der SAG Gruppe erläutert die Vorteile: „Maximal 10 bis 15 Prozent der Netzknoten müssten mit den Komponenten ausgerüstet werden, die den aktuellen Zustand und anstehende starke Schwankungen im Ortsnetz automatisch registrieren können“. Mit iNES würden elektrische Zustände dann ganzheitlich transparent abgebildet. „Fehlentwicklungen werden identifiziert und ihnen wird dezentral und vor allem autark entgegengewirkt“.

Gerade darin sieht auch EnBW Technik-Vorstand Hans-Josef Zimmer einen entscheidenden Vorteil: „Wir können alle wichtigen Betriebsparameter weitgehend automatisiert in sicheren Grenzen halten, so dass nur in Notfällen noch ein Eingriff seitens der Steuerwarte erforderlich sein wird“. Sonderbuch sei dabei das zentrale Labor für die Niederspannung. „Hier können im realen Netz, mit echten Kunden und laufendem Netzbetrieb Technologien und Prozesse in verschiedensten Bereichen erprobt werden“. Die besten Lösungen würden dann zu Standards.

Darauf hofft offenbar auch Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller, der nicht zum ersten Mal nach Sonderbuch gekommen war. „Mit iNES wird dem Netzlabor nun quasi das Sahnehäubchen aufgesetzt. Dies bedeutet einen Meilenstein in der Entwicklung und Nutzung von Smart Grids. Besonders erfreulich finde ich dabei das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die sich auf die neue Technik eingelassen haben. Sie leisten damit echte Pionierarbeit, ohne die wir die wichtigen praxistauglichen Erkenntnisse nicht gewinnen könnten.“

Alle vier Sprecher setzten bei der anschließenden Diskussionsrunde auf weitere Innovationen beim Betrieb der Verteilnetze. Techniken wie iNES entwickelten sich zum „Rückgrat der Energiewende“, böten aber auch die Basis für sogenannte ‚Smart Market-Ansätze‘: ‚Schlaue Märkte‘ wiederum könnten Impulsgeber für weitere Energieeinsparpotenziale und effiziente Energieverwendung dienen, wie bei der Nutzung von Speichern oder Power-to-Gas“.


Kontakt

SPIE SAG GmbH
Balcke-Dürr-Allee 7
40882 Ratingen

Deutschland

Tel: +49 2102-3708-0