SPIE SAG Gruppe
Sprache
Die richtige Verbindung.
Was Sie auch planen.  

SAG – Ihr zuverlässiger Partner
für Projekte jeder Größenordnung.  

Neue Kabelverbindung unterquert den Main

Neue Kabelverbindung unterquert den Main

Erfolgreiche Mainunterquerung

Die Freileitungen zwischen den Schaltanlagen Seligenstadt und Dettingen am Main wurden durch ein Erdkabelsystem ersetzt. Die SAG übernahm das anspruchvolle Projekt.


Die SAG Leitungsbau wurde von der Energieversorgung Offenbach (EVO) damit beauftragt, die 2-systemige 110-kV-Freileitung zwischen den Schaltanlagen Seligenstadt und Dettingen am Main zu demontieren und durch zwei neue Kabelverbindungen zu ersetzen. Dabei musste der Main mit den zwei Kabelsystemen auf einer Länge von 270 Metern unterquert werden.

Um die Versorgung der Schaltanlage Seligenstadt während der Bauarbeiten sicherzustellen, wurde ein Baueinsatzkabel vom letzten Mast bis zur Schaltanlage in UW-Seligenstadt gezogen. Zudem waren Umbauten in der Schaltanlage selbst notwendig, um die neue Kabelverbindung dort montieren zu können.

Leistungen der SAG im Überblick

  • Kabeldimensionierung (in Zusammenarbeit mit Lieferant Südkabel)
  • Lieferung und Einziehen von 8.445 Metern 110-kV-VPE-Kabel in das bestehende Leerrohrsystem
  • Lieferung und Montage der Kabelgarnituren bestehend aus sechs 110-kV-Kabelmuffen und zwölf 110-kV-Kabelendverschlüssen
  • Lieferung und Montage Baueinsatzkabel
  • Demontage der Freileitung
  • Umbau Kabelhochführung Schaltanlage UW-Seligenstadt

Quicklinks