SPIE SAG Group
Sprache

Die richtige Verbindung.
Was Sie auch planen.  

SAG – Ihr zuverlässiger Partner
für Projekte jeder Größenordnung.  

Unter Tage

Unter Tage

Tief gestapelt

Um die Stromversorgung in Brünn sicherzustellen, installierte SAG Elektrovod eine 110-kV-Leitung in einem unterirdischen Sammelschacht. Die Herausforderung: begrenzter Raum und 90 % Luftfeuchtigkeit.


Die Stadt Brünn (Tschechische Republik) hat mit etwa 370.000 Einwohnern einen Jahresenergieverbrauch von über 350 MW. Ein zentraler Knotenpunkt für die Einspeisung von Strom und Wärme ist das Lastverteilerwerk BNT9 des Heizkraftwerks Brünn.

Um die künftig benötigte höhere Energieeinspeisung aus dem Heizkraftwerk in das städtische Stromnetz zu ermöglichen, installierte SAG Elektrovod im Auftrag von E.ON Česká republika eine neue 110-kV-Kabelleitung zwischen Heizkraft- und Lastverteilerwerk. Die Leitung verläuft in 35 Metern Tiefe durch einen Sammelkanal.

Die Monteure der SAG Elektrovod begannen mit dem Bau der insgesamt 65 Tonnen schweren Stahlhalterung für die neue Leitung, vorbei an Hochdruck-Wasserleitungen, Hoch- und Niederspannungs-Kabelleitungen sowie einer Heizdampf-Pipeline. Der Kanal ist 2,5 Kilometer lang und nur 4,50 Meter hoch. Es herrschen darin dauerhaft 90 Prozent Luftfeuchtigkeit. Über fünf Zugänge gelangten nicht nur die Mitarbeiter in die Tiefe, sondern wurden auch die Kabel eingezogen. Der Kabelzug erfolgte mit Hilfe einer Kabelwinde, die aufgrund ihrer Größe direkt im Kanal eingesetzt werden konnte. Nach nicht einmal einem Jahr Bauzeit konnte die Kabelleitung in Betrieb genommen werden.